1. Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts # 1
    henrik

    Standard Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts

    Ich habe ein Isabella Vorzelt und möchte dieses jetzt das ganze jahr überstehen lassen. Da wir unseren Wowa aber im Schwarzwald stehen haben müssen wir mit Schnee rechnen und aus diesem Grund will ich das Vorzelt ausbauen. Hat jemand Erfahrungen damit oder Vorschläge welche Materialien am besten verwendet werden?
    Ich würde mich über Tipps und Anregungen sehr freuen
    Grüße Henrik

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts # 2
    Toby

    Standard RE: Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts

    Bau doch gleich eine HOLZVORBAU vor den Wohnwagen.
    So wird das gute alte Isabella nicht verschlissen............

  4. Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts # 3
    clacar
    Ich campe mit: Wohnwagen
    Frankreich

    Standard RE: Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts

    Ich denke Toby hat recht...

    Wenn du das Zelt ausbauen möchtest, kannst du den Himmel - zwischen den Stangen und dem Stoff - mit Holztäfer auskleiden und unbedingt zusätzliches Gestänge montieren. Ein Holzboden wäre auch kein Luxus.

    Das Problem ist nur, dass ein Sommervorzelt - und ich vermute mal es handelt sich um so eins - eine zu geringe Dachneigung aufweist um die Schneelast durch reine Physik loszuwerden. Wintervorzelte habe extra deshalb ein viel steileres Dach. Deshalb würde dir nur noch ständiges Dachabschaufeln übrigbleiben...

    Einen schneearmen Winter wünscht clacar

  5. Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts # 4
    Touringgit
    Ich campe mit: Wohnwagen
    Dänemark Norwegen Schweden

    Standard RE: Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts

    Hallo Henrik und andere,

    leider ist es so, dass auf vielen Campingplätzen feste Holzvorbauten nicht erlaubt sind, sondern nur Vorzelte. Das Ausbauen mit Holz ist in der Zwischenzeit erlaubt worden, aber darüber muss immer ein Vorzelt sein, leider.

    Viele unserer Campingplatznachbarn haben wer weiß wieviele Hundert Meter Lattenkonstruktion an die Zeltstangen gehängt oder sonst wie befestigt und dann mit den allerdünnsten Holzpanelen (8 mm???) Wände und Decken verkleidet, die Zwischenräume von Verkleidung und Zeltwänd/decke mit fiesem pieksigem Dämmmaterial ausgestopft, teilweise Fenster aus dem Zelt ausgeschnitten und echte Fenster eingesetzt. Man sieht kaum ein Schraubloch bzw. Schrauben, weils halt schöner ist, wohnzimmerlike die Holzpanele mit unsichtbaren Klammern zu befestigen.
    Ob das alles bei jedem Wind und Wetter dauerhaft hält, konnten wir uns nicht vorstellen. Andere haben zumindest zum Teil mit Spanplatten ausgebaut. Spätestens nach dem Winter möchte man dann alles wieder runterreißen, weil alles schön bunt gescheckt mit Feuchtigkeits- und Schimmelflecken ist.

    Wir haben unser freistehendes Pultdachzelt (mit festangebautem Touringcarport) anders ausgebaut, und zwar wie eine richtige Holzhütte, das heißt, zunächst Holzfssboden auf dicken Balken, darauf eine standfeste Balkenkonstruktion und dann von innen mit Rauspund (21 mm) Wände hochgezogen, einige selbstgebaute feste Fenster mit Kunststofffensterglas eingesetzt, ein kleines zu öffnendes selbstgebautes Fenster eingesetzt, ein zweites großes zu öffnendes Fenster will schon seit langer Zeit gebaut werden und ist provisorisch mit Folie zugetackert hinter einer Jalousie versteckt. Die Zelthaut wurde nirgends beschädigt ! An der Decke ebenfalls echte Balken, Dampfsperre, Styropor o.ä., Dampfsperre und Holzverkleidung. Und nicht zu vergessen, als Eingang eine dicke schwere Holznebeneingangstür aus dem Baumarkt, die Hintertür zum Wohnwagen hin ist selbstgebaut. Die Wände haben wir noch nicht isoliert, was aber noch nachträglich unproblematisch von außen geschehen kann, weil die Zeltwände abnehmbar sind. Wir haben es bisher auch so mollig warm bekommen, aber unser Platz ist im Ruhrpott und nicht in einem Bilderbuchwinterort.

    Aber vor allen Ausbauarbeiten sollten jede Menge Dachstangen ans Zeltdach angebracht werden, damit bei ordentlicher Schneelast das Zelt keinen Durchhänger bekommt.

    Im Gegensatz zu den Hütten unserer Nachbarn liegt bei uns die gesamte Elektrokonstruktion "aufputz". So wissen wir immer, wo wir hinbohren und können auch mal schnell erweitern oder ändern.

  6. Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts # 5
    andori

    Standard RE: Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts

    hallo,
    ich hatte mein damaliges Vorzelt (Dauerstellplatz in Österreich) NACH dem Aufbau von Innen mit einer Stützenkonstruktion aus Holzbalken und Latten versehen die selbst-freistehend am, nötigen Fußboden aus Holz befestigt war.

    Dabei hatte ich darauf geachtet die Stütz- und Querbalken so anzuordnen daß sie das vorhandene Gestänge des Zeltes mit abstützten. Auch in der nähe der Böckchen.
    Bretter unter das Vorzeltdach geschoben machten dieses sogar begehbar und 2 harte Winter und heftige Schneelasten wurden problemlos überstanden.

    Auf einbe Isolierung hatte ich verzichtet. Was nicht da ist kann nicht modern und ein Katalytofen im Vorzelt reicht aus um dieses auch im Winter warm zu bekommen.

    Mit besten Grüßen,

    Thorsten

Ähnliche Themen zu Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts
  1. Von campingfreundmarks im Forum Wohnwagen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 22:52
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 11:42
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 04:39
Weitere Themen von henrik
  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 07:35
Andere Themen im Forum Mobile Technik / Mobiles Leben / Camping Zubehör
  1. Hallo Basicamper, darf man an der Autobahn...
    von americatraveler
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 10:39
  2. Hallo! Wir sind seit kurzem stolze...
    von tomi2003
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 19:44

Lesezeichen

Sie betrachten gerade Hallo kann mir einer Tips geben zum Ausbau eines Vorzelts.