1. privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten? #1
    paul88

    Standard privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten?

    Ich möchte ein privates Grundstück kaufen, als Wohnwagen-Stellplatz, worauf muss ich als Käufer achten damit ich es auch uneigeschränkt mit meinem Wohnwagen nutzen kann?

    Meine Intention ist einfach: ich möchte unabhängig von einem Campingplatz sein. Den Wohnwagen (vielleicht auch zwei) auf mein eigenes privates Grundstück stellen und nutzen zum Wohnen, wann und wie ich will. Ich bin bereit meinen eigenen Strom zu erzeugen, und auch mein Abwasser Fachgerecht zu klären. Es ist nicht unbedingt erforderlich dort einen Hauptwohnsitz anzumelden obwohl das ein Vorteil wäre, sofern mögich.

    (wer kann mir weiterhelfen, hat jemand damit Erfahrung?)

    Welche art von Grundstücke kommen dafür generell in Frage, und wie finde ich ein solches?

    Es ist nicht unbedingt beabsichtigt einen feststehenden Bau zu errichten, eventuell ein Gartenhaus oder Laube.

    Stichwörter: Bebauungsplan, Flächennutzungsplan, Nutzungsvorgaben, kommunale Bauordnung usw. Worauf muss man achten?

    Ich habe damit angefangen Grundstücke zu evaluieren und es ist für mich als Anfänger etwas verwirrend, wer kann mir weiterhelfen?

    "Feizeitgrundstücke" scheinen nicht in Frage zu kommen da auf vielen das übernachten nicht erlaubt ist(!) oder nur sehr eingeschränkt (Stichwort Bundeskleingartengesetz), kommen also nicht in Frage.

    Bin für jeden qualifizierten Tipp oder Hinweis dankbar.

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten? #2
    tec-camper
    Ich campe mit: Wohnmobil
    Deutschland Frankreich

    Standard RE: privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten?

    Hallo paul88,

    ganz einfach: Du fragst bei der betreffenden Gemeinde nach, in deren Bereich das Grundstück liegen sollte (also VOR einem Kauf!), ob du dort im/mit Wohnwagen abstellen, leben, wohnen, feiern, Generator betreiben usw. darfst.
    Du hast ja schon die verschiedenen -pläne erwähnt. Je nach Bundesland und Gemeinde können hier unterschiedliche Rechte und Pflichten herrschen.

    PS: Als ehemaliger Gemeinderat einer bayer. Gemeinde kann ich dir nur kurz erklären: Ich wollte unseren gemeindl. Jugend-Zeltplatz (mit Wasser, Abwasser, Strom) auch für Betreuer-Caravans "aufrüsten", in sehr begrenztem Rahmen, ab und zu, manchmal, in Ausnahmefällen.... Es war nix zu machen!

    Gruß vom Specht

  4. privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten? #3
    paul88

    Standard RE: privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten?

    Zitat: "PS: Als ehemaliger Gemeinderat einer bayer. Gemeinde kann ich dir nur kurz erklären: Ich wollte unseren gemeindl. Jugend-Zeltplatz (mit Wasser, Abwasser, Strom) auch für Betreuer-Caravans "aufrüsten", in sehr begrenztem Rahmen, ab und zu, manchmal, in Ausnahmefällen.... 30 34 Es war nix zu machen!"

    In dem obigen Fall war es aber ein öffentliches Gelände, das von den Nutzungvorgaben sozusagen von der Gemeinde Verwaltet und Fremdbestimmt wird. Also die Gemeinde kann darüber verfügen und bestimmen. Klarer Fall: wenn die nicht wollen dann geht garnichts. Anders ist es aber bei Privat Eigentum.

    Die Frage ist nach einem Grundstück in PRIVAT besitz. Ein Wohnwagen mit Tüv, Versicherung und Zulassung ist normalerweise voll beweglich und somit kein Bau, also auch nicht von einem Bauamt erfassbar, antastbar, oder im Geltungsbereich derer Gesetze.

    Bei Privat Besitz (Grundbesitz) zieht unter anderem:

    § 903 BGB Das Eigentum ist die umfassendste rechtliche Herrschaft einer Person über eine bewegliche oder unbewegliche Sache. Der Eigentümer kann mit der Sache nach Belieben verfahren. Soweit nicht das Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen, kann der Eigentümer die Sache besitzen, gebrauchen, verwenden, verbrauchen oder zerstören. Er kann anderen Personen jede Einwirkung auf das Eigentum untersagen.


    Die Frage ist also: auf welcher rechtlichen Grundlage kann der Staat, Gemeinde, Land ein interesse daran geltend machen was auf einem Grundstück, nicht-öffentlich passiert, also wie es privat genutzt wird. Wie wird das normalerwiese gehandhabt? Wie gesagt es handelt sich nicht um einen Bau.

  5. privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten? #4
    Toby

    Standard RE: privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten?

    Ist ein heikles Thema.
    Wir hatten ähnliche Themem:

    WW-Abstellplatz

    Auch gab es hier, so weit ich mich erinnern kann, schon mal jemanden, der auf einem Privatgrundstück "Camping" machen wollte.
    Finde leider den Thread nicht........

    Gruß Thomas
    der das auch nicht so einfach sieht....

  6. privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten? #5
    andres
    Ich campe mit: Wohnwagen
    Deutschland Frankreich Luxemburg Niederlande

    Standard RE: privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten?

    Da wird Dir hier niemand eine genaue Antwort geben können.

    Da kannst Du wirklich nur auf den infragekommenden Bauämtern nachfragen.

    Denn auch auf einem privatem Grundstück darf man noch lange nicht alles tun.
    Erst recht nicht einen oder sogar zwei Wohnwagen und eventuell noch eine laube oder Gerätehaus hinstellen und nutzen.

  7. privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten? #6
    Gast5012

    Standard RE: privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten?

    Morgen Paul88,

    das Bewohnen eines Wohnwagens mit den von Dir genannten Nutzungsprofils ist 100%tig eine baurechtliche Maßnahme. Da ist eines sicher: Du musst eine Baugenehmigung beantragen. Gleiches dürfte für das Gartenhaus gelten. Das ist natürlich mit Auflagen und Kosten verbunden. Der 903 BGB beschränkt das recht zum frei verfügbare Eigentum nämlich. Es dürfen keine Gesetze oder Rechte Dritter (auch eine Gemeinde ist im Sinne des Rechts dann ein Dritter) betroffen sein.

    Da jede Gemeinde eigene Vorschriften erlassen kann, bleibt Dir nichts andres übrig als Dir die in Frage kommenden Grundstück anzuschauen, zur zuständigen Behörde zu wackeln und Dein Anliegen vorzutragen. In einem Stadtgebiet dürften die Aussichten null sein, auf einem etwas abseits gelegenen Stück besser.

    Nimm alles, aber auch wirklich alles an Unterlagen und Infos mit, was auch nur im entferntesten von belang sein könnte. Bereite Dich vor, wie Du den Strom erzeugen möchtest (evtl. mit Objektbeschreibung, Prospekt oder ähnliches), wie die Fäkalien entsorgt werden und und und. Eine Behörde alleine wird das nicht entscheiden. Ruhig bleiben und Geduld haben.

    Dann hast Du auch Chancen auf Erfolg.

    Die steuerliche Anerkennung als Hauptwohnsitz stellt eine meiner Ansicht nach unüberwindliche Hürde dar. Dafür müsstest Du aber beim Finanzamt nachfragen, oder bei einem Steuerberater.

    Greetz Sandman

Weitere Themen von paul88

  1. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 11:25
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 00:06
  3. CP für Wohnwagen. Empfehlung für Baden-Baden gesucht.
    Hallo Zusammen, ich suche eine Empfehlung...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 19:29
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 10:47
  5. privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten?
    Ich möchte ein privates Grundstück kaufen, als...
    im Forum Wohnwagen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 08:04

Lesezeichen

Sie betrachten gerade privates Grundstück erwerben f. Wohnwagen, worauf muss ich als Käufer achten?.